Reiners Spielbericht Tapfer - LFC

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #1 von Redi
Reiners Spielbericht Tapfer - LFC wurde erstellt von Redi
Spielbericht Punktspiel Senioren



SV Tapfer 06 Leipzig – LFC 07 e.V. II 4:0 (2:0)



LFC:



Tscheschke



Hagen Hildebrandt Henze Werchau



Nagel Naumann



Herrmann Schweren Polat



Weiß





Eingewechselt: 45. Uhde, 77. Redman

Auch da: Zeidler, Kutzlebe, Schuh

Karten: keine





Tapfer gewehrt - zu wenig erreicht

In diesem Spiel war alles drin: Tore, gute Spielzüge, ne Menge Fehlpässe, Einsatz, flotte Sprüche, Sonne, Wind und Regen. Nur eben kein Sieg für uns. Der Fachmann – hier: Sportjournalist“ - würde wohl bilanzieren: „Es ist uns nicht gelungen, defensiv im 4-2-3-1 in den Diagonalen an der Vertikallinie die Passwege zuzustellen, um beim ballorientierten Gegenpressing die Dreiecksbewegungen des Gegners zu unterbinden“.

Ich sage es mal so: es hat einfach nicht gereicht. Aber warum?

Am Kampfgeist, der Einsatzbereitschaft lag es nicht, auch wenn der ein oder andere vielleicht nicht bis an seine allerletzten Grenzen gegangen ist. Schon eher haben uns körperliche Fitness, Beweglichkeit, geistige Frische und fußballerische Qualität gefehlt. Kein Wunder bei unserem beachtlich hohem Altersschnitt und auch dieser Personalsituation. So haben „Alle Neune“ gefehlt:

Stannarius, Krause, Depta (verletzt)

Fehse (ihm geht es immer noch schlecht)

Schuh (Frühlingsgrippe)

Kutzlebe (schon bei der 1. Herren gespielt)

Kochon (Motorrad-Wochenende)

Meyer (seit einiger Zeit keinerlei Kontakt mehr)

Seltmann (Golftour)

Und da läuft dann eben so ein Spiel einfach mal unbefriedigend ab:

1. Halbzeit „Not gegen Elend“. Vom 1:0 in der 15. Minute und dem (unglücklichen) 2:0 in der 40. Minute abgesehen war nicht viel los, aber wir hatten wenigstens noch zwei, drei gute Möglichkeiten. Machen aber leider nix draus. Die 2. Halbzeit wurschtelt es so dahin, Ulf diesmal stark im Tor, dann versuchen wir uns mit Mann und Maus in der Offensive. Allerdings letztlich harmlos, keine zwingende Tormöglichkeit mehr. Und öffnen dadurch Räume im Mittelfeld. Das ging länger gut als gedacht. Aber in den letzten zehn Minuten waren wir dann platt, die Moral im Eimer, das 3:0 in der 82. Minute und das 4:0 in der 86. Minute waren ebenso logische wie bittere Konsequenz. Ganz prima: Bernd hat mal wieder geholfen und Redi’s Comeback war den ein oder anderen Gerstensaft wert….



Reiner
[/b]


Anmerkung von Hilde : ...sehr enttäuschend waren die kurzfristigen Absagen, die uns leider keine Zeit für Alternativen gelassen haben!!! Vielleicht hätten wir die eine oder andere Aushilfe aktivieren können.Mal mindestens drei Mann humpelten relativ zeitig auf dem Feld herum. :-(
[/b]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Powered by Kunena Forum